Julia 04

Ebony

Julia 04

Bitte lest zuerst 1-3!

Mit wippender Lanze blickte Jan auf den schlanken Rücken der dunkelhaarigen Frau, der in einem kleinen knackigen Po endete, zwischen dem er die glattrasierten nassen Lustlippen sah. Darunter der gebräunte kräftige Schenkel von Sunny mit einer nassen Spur, die Julias Schoß darauf hinterlassen hatte. Julias kleine Brüste wurden noch immer von Sunnys unersättlichem Mund verwöhnt. Noch immer hatte Julia die Augen geschlossen, den Kopf in den Nacken gelegt.

So kniete sich nun Jan hinter Julia, spreizte ihre Schenkel und schob ihr seine heiße Lanze mit einem Stoß in ihre Lustmuschel. Laut schrie sie auf. Als sie versuchte, sich Jans Stößen zu entziehen, packte er hart ihre langen Haare, hielt sie daran fest. Julias Stöhnen wurde lauter, rhythmisch. Jan sah, wie feine Schweißperlen über ihren schlanken Rücken liefen, er hörte das nasse Klatschen, wenn Julias Körper auf die üppigen Formen der unter ihr liegenden Frau gestoßen wurde. Mit beiden Händen griff Julia in Sunnys dicke Brüste, als suche sie daran Halt. „Gib´s ihr, der kleinen Schlampe!” Zischte Sunny Jan an. Dabei griff sie energisch um Julias Hals, und zog sie an ihren Körper. Lüstern schob sie der jungen Frau ihre gierige Zunge in den keuchenden Mund. Die Brüste der beiden Frauen pressten sich aneinander. Bei jedem Stoß von Jan wurde Julia auf Sunny hin und her geschoben.

Da Jan nun seine Hände frei hatte, griff er in Julias knackige Pobacken, zog sie auseinander. Seine Daumen glitten um ihre Rosette. Immer lauter wurde das rhythmische Stöhnen der beiden Frauen. Nebenbei griff er in den Nachttisch und zog einen kleinen Analplug heraus. Statt seines Daumens drückte er nun den Silikon- Plug in Julias Rosette, sodass sie laut aufschrie. Doch durch die reichlichen Lustsäfte rutschte der kleine Plug rasch in die Tiefe.

„Es wird Zeit, dass ich Dich wirklich unterwerfe!” Zischte Sunny die junge Frau an. Dabei packte sie mühelos den schlanken Körper, warf ihn auf den Rücken und warf sich auf ihn. Jan konnte gerade noch seine Lanze aus Julias Lustmuschel ziehen, kniete nun neben den beiden Frauen. Herrisch griff Sunny nach Julias Handgelenken, spreizte deren Arme, hockte sich auf Julias schlanken Körper, rieb ihre nasse Lustmuschel über die kleinen Brüste mit den dicken Nippeln, schob ihre eigene Muschel zu Julias Mund und forderte sie somit auf, sie oral zu verwöhnen. Während dieser Ablenkung von Julia griff Sunny nach einem strap on, den sie sich anlegte. Damit sie selbst nicht zu kurz kam, bestand das Teil nicht nur aus dem wippenden furchterregenden Dildo für ihre Partnerin, sondern aus einem ebenso canlı bahis eindrucksvollen Gegenstück, dass sich Sunny jedoch problemlos in ihre Muschel drückte. Nachdem sie die Gurte strammgezogen hatte, rutschte Sunny zurück, sodass Julia erstmals die wippende Gummilanze vor Augen hatte. Ihre Augen wurden vor Furcht. Doch rasch hatte sich Sunny zwischen ihre gespreizten Beine gekniet, die Schenkel auseinandergedrückt und den langen Gummischwanz angesetzt. Erbarmungslos drückte sie das monströse Teil in Julias geschundene Lustmuschel, hinter Dir ja noch der Plug in der Rosette steckte. Schmerzlich schrie die junge Frau auf, während sich die Lanze in ihren Schoß bohrte. Schließlich begann Sunny mit rhythmischen Fickbewegungen.

Ihre fülligen Brüste pendelten über Julias Körper, der Schweiß tropfte von den dicken Nippeln auf den bleichen Körper der jungen Frau. Hilfesuchend krallte sich Julia in das Laken und sah sich nach Jan um. Doch dieser hatte sich aus einem anderen Schränkchen ein neues Spielzeug geholt. Damit kroch er rücklings hinter Sunny, zog deren volle Pobacken auseinander und drückte einen kleinen Vibrator in die Rosette. Nur leise stöhnte Sunny dabei auf, während der kleine Vibrator tiefer gedrückt wurde. Dann schob sich Jan an das Kopfende des Bettes, kniete sich über Julias Kopf und hielt Sunny seine dicke Lanze vor das Gesicht.

Über Julias Gesicht pendelte der glattrasierten Beutel von Jan, sie sah, wie er Sunnys Kopf packte, die dicke Lanze in den offenen Mund schob. In diesem Moment drückte er die Fernbedienung, die er in der Hand hielt. Selbst Sunny schrie nun — gedämpft durch Jans Schwanz. In ihrer Rosette begann der Vibrator in rhythmischem Summen zu agieren. Sunnys Stöße wurden schneller und passten sich dem Rhythmus des Vibrators an. Kleine Rinnsale liefen über ihren Rücken, ihr Dekolleté, Ihre vollen Brüste und tropften von hier auf Julias Körper. Diese griff nach Jans baumelnden Sack, zog ihn, schloss ihre Finger um die Wurzel seines Schafts. Abwechselnd griff sie auch nach Sunnys pendelnden Brüsten, kniff die Nippel, zog daran.

Jan fühlte, wie der Saft in ihm brodelte und aufzusteigen begann. Sunny hatte schon längst lauthals ihre Lust herausgestöhnt, doch er hatte unerbittlich den Vibrator laufen lassen, nur einen anderen Rhythmus gewählt. Nun zuckte das elektrische Gerät unkontrolliert und ohne System in Sunnys Rosette. Zwischen Jans Schenkeln stöhnte Julia hektischer. Jan ließ sich tiefer sinken, sodass Julia seinen Beutel in den Mund nehmen konnte und Sunny auf ihr lag. Weiter fickte er Sunnys Mund, um kurz darauf mehrere Schübe seiner heißen Sahne kaçak iddaa hinein zu jagen. Einiges lief Sunny aus den Mundwinkeln und tropfte auf Julias Körper.

Erschöpft ließ sich Sunny nun auf Julia sinken, entließ Jans Schwanz aus ihrem Mund und glitt auf einem Film aus Schweiß und Sahne auf dem Körper der jungen Frau hin und her. Jan schaltete den summenden Vibrator in Sunnys Po aus, hockte sich so hinter Julias Kopf, dass dieser zwischen seinen gespreizten Schenkeln lag. Die dunklen Locken breiteten sich auf seinen Oberschenkeln aus, klebten zum Teil an dem noch immer kräftigen, zuckenden Schwanz. Sunny hatte ihren erhitzten Körper auf Julia liegen, ihr Kopf war an deren Hals gebettet, wo sie verträumt die Kuhle leckte, nebenbei mit der einen freiliegenden Brust spielte und den dicken Nippel rieb. Ihre eigenen vollen Brüste quollen zwischen den Körpern hervor. Der Dildo steckte noch immer in Julias Muschel, das Gegenstück in Sunnys Schoß. Julia hatte dementsprechend ihre Beine noch weit gespreizt, um Sunnys Körper geschlungen. Sie griff mit einer Hand nach Jans Schwanz neben ihrem Gesicht, streichelte ihn sanft. Ihr Finger strich über die pralle Spitze, verrieb die dort auftretenden Tröpfchen. Dann drehte sie ihren Kopf, sodass sie mit ihrer Zunge die Spitze erreichen konnte und leckte die Lusttröpfchen ab. Dabei begann sie, trotzdem Sunny auf ihr lag, mit dem Becken leicht zu kreisen. Ihre Augen blitzten, als sie Jan dabei von unten ansah.

Sunny stöhnte, als diese Bewegungen begannen und ihren Schoß reizten. Noch immer hatte sie den Vibrator in ihren Po stecken. Andererseits geilte es sie auf, zu sehen, wie Jans Lanze geleckt wurde, wie hart Julias Nippel auf den kleinen weichen Brüsten waren und wie ihr eigener Schoß schon wieder zu brodeln begann. Außerdem verbot es ihr Stolz, vor der jungen Frau, die Jan und sie eigentlich dominieren wollten, Schwäche zu zeigen. Also ergriff sie die Initiative „reite meinen Schwanz! Ich will Deine Titten und Nippel über mir wippen sehen!” Wies sie Julia an. Damit drehte sie sich auf den Rücken und riss Julia problemlos mit.

Julia saß plötzlich auf Sunnys Schoß. Der dicke Gummischwanz spießte sie auf, sie begann, ihn erst langsam, dann immer heftiger zu reiten. Ihre langen Locken flogen wild um ihren Kopf, ihre kleinen Brüste hingen von ihrem schlanken Körper, wippten rhythmisch, die dicken Nippel standen geil ab. Sie stützte sich dabei zum Teil auf Sunnys vollen Brüsten ab, zum Teil stützte sie sich nach hinten, hielt inne, schob ihr Becken langsam vor und zurück. Jan hatte den Vibrator über die Fernbedienung wieder angestellt, so kaçak bahis dass es in Sunnys Po wieder summte, die Vibrationen sich auch auf Julia übertrugen. Er stellte sich nun breitbeinig über Sunny, nahm seine harte Lanze in die Hand und begann zu wichsen. Mit großen Augen betrachtete die beiden Frauen sein Tun. Julias Ritt wurde schneller, ihr Stöhnen hektischer. Aus Sunnys Mund drangen kurze Lustschreie. Schweiß floss über die Körper der beiden Frauen. Dick, dunkelrot und zuckend lag die Lanze in Jans reibender Hand. Auch er begann nun zu stöhnen. Fast zeitgleich mit dem schmerzlichen Aufschrei zuerst von Sunny, dann von Julia spritzte er seine heiße Ladung auf die beiden Frauen. Die Sahne traf Julia auf ihren Brüsten, von denen sie abtropfte auf den Bauch und auf Sunny. Julia verschrieb den Saft auf Sunnys Brüsten, um ihn gleich darauf von dort wieder lustvoll abzulecken. Ihre eigenen Brüste drückte sie Sunny an den Mund, damit auch diese die Sahne dort abzulecken konnte.

Jan hatte den Vibrator in Sunnys Po abgestellt. Sie lächelte ihn dankbar an. „Jetzt erst mal Schluss! Alles raus aus meinem Schoß!” Stöhnte sie. Damit schob sie Julia von sich, so dass der dicke Gummischwanz aus Julias Muschel ploppte, löste den Gurt des strap on und zog sich den Doppel Dildo aus ihrer eigenen Muschel. Dann zog sie die Beine extrem ihren Körper, sodass sich ihr Becken hob. „Zieh ihn endlich raus!” Herrschte sie Julia an. Diese griff nun nach dem Vibrator, der in Sunny Rosette zu sehen war und zog ihn langsam, unter einem langen Aufschrei von Sunny, heraus. Jan hatte inzwischen die Gläser nochmals vollgeschenkt und reichte sie den beiden Frauen „ich denke, ihr haben uns eine kleine Erfrischung verdient!”

Matt griff Sunny nach dem Glas und lehrte es in einem Zug. „Ihr habt mich ganz schön fertig gemacht!” Stöhnte sie. Jan lächelte Julia an „das ist auch das Verdienst unserer Schülerin! Ich denke, wir können stolz auf sie sein! Was haltet ihr davon, wenn wir uns ausruhen und dann gemeinsam essen gehen?” Voll Freude stimmten die beiden Frauen zu, sodass Jan sich nun zwischen sie legte und ihre Körper an sich zog. Sunny drückte ihre üppigen Formen an Jans Seite, sein Arm war um ihre Schultern gelegt, seine Hand lag auf einer Brust. Sie hatte ihrem Bein über Jans Bein gelegt, somit seine Schenkel gespreizt. Jan fühlte die teilrasierte nasse Muschel an seinem Oberschenkel. Auf der anderen Seite fühlte er Julias schlanken Körper, hatte deren kleine Brust in der anderen Hand, spürte einen dicken Nippel an seinen Brustkorb drücken und fühlte auch Julias Becken an seinem Schenkel.

Steil ragte sein Schwanz nun wieder zwischen den beiden Frauen empor. Kurz darauf hörte er den gleichmäßigen Atem der beiden Frauen, der ihm anzeigte, dass sie eingeschlafen waren. Er selbst fand nicht zur Ruhe sondern betrachtete die beiden so unterschiedlichen Körper.

Fortsetzung folgt

Yorum yapın

tuzla escort izmir escort izmir escort izmir escort bursa escort bayan görükle escort bursa escort bursa merkez escort bayan bursa escort Escort kaçak iddaa deneme bonusu veren siteler kuşadası escort bayan etiler escort istanbul travesti istanbul travesti istanbul travesti ankara travesti Moda Melanj taksim escort mecidiyeköy escort bakırköy escort şişli escort şişli escort sincan escort dikmen escort bornova escort balçova escort mersin escort beylikdüzü escort hurilerim.com sex hikayeleri çankaya escort şirinevler escort Anadolu Yakası Escort Kartal escort Kurtköy escort Maltepe escort Pendik escort Kartal escort deneme bonusu escort antalya rus escort Ankara escort bayan Ankara Escort Ankara Escort Rus Escort Eryaman Escort Etlik Escort Sincan Escort Çankaya Escort uşak escort eskişehir escort kocaeli escort kahramanmaraş escort kastamonu escort kayseri escort konya escort kuşadası escort kütahya escort manisa escort izmir escort adana escort adıyaman escort afyon escort ankara escort antalya escort balıkesir escort çanakkale escort bodrum escort bolu escort görükle escort bayan kocaeli escort kocaeli escort ankara escort deneme bonusu alt yazılı porno keçiören escort etlik escort porno porno canlı bahis Hacklink Hacklink panel Hacklink bursa otele gelen escort görükle escort bayan porno izle xnxx Porno 64 alt yazılı porno bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort şişli escort kaçak iddaa otele gelen escort keçiören escort etlik escortçankaya escort Escort bayan Escort bayan bahisu.com girisbahis.com erzincan escort erzurum escort eskişehir escort giresun escort gümüşhane escort hakkari escort hatay escort ığdır escort ısparta escort istanbul escort escort escort escort travestileri travestileri